Start Startseite Volleyball Überraschende Finalteilnahme beim 14. Neujahrsturnier des 1. VVF

Volleyball

Sonstiges

Geschäftsstelle

09627 Niederbobritzsch
Am Bahnhof 6
im Vereinsraum der alten Turnhalle

Öffnungszeiten:
Jeden 2.Dienstag im Monat
19.00Uhr – 19.30Uhr

Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Terminvorschau

Die 30. Okt. 2018

Vorstandssitzung
Überraschende Finalteilnahme beim 14. Neujahrsturnier des 1. VVF PDF Drucken E-Mail

Beim alljährlichen Jahresauftakt der Volleyballer bei Turnier des 1. VVF in Freiberg waren wir diesmal mit einem Team gestartet, das so noch nie zusammengespielt hat.

Nach dem 13. Platz im letzten Jahr fuhren wir mit nicht allzu großen Erwartungen zur 14. Auflage des starkbesetzten Volleyballturniers in die Freiberger Heubnerhalle. Ziel war es in jeden Satz mindestens 6 Punkte zu erreichen und 4 von den teilnehmenden Teams hinter uns zu lassen – also Platz 12.

Unser Ziele sollten wir erreichen und das Turnier noch lange in Erinnerung behalten.

Gespielt wurde in der Vorrunde in 4 Gruppen a 4 Teams, die Finalrunde dann im KO-System, wobei jeder Platz ausgespielt wurde. Also hatte jedes Team 6 Spiele im Modus „2 Gewinnsätze bis 15“ (Entscheidungssatz bis  8!!!) vor sich.

 

Im 1. Spiel der Vorrunde erwischte unser Gegner FröSie (Spielgemeinschaft Frösche/Siemens) einen Blitzstart und führte schnell mit 7:0. Wir kämpften uns zurück und hatten sogar noch einen Satzball, bevor der Satz dann aber doch verloren ging. Satz 2 und 3 ging dann klar an uns, somit war ein guter Turnierstart gelungen.

Im Spiel 2 gegen Siltronic Freiberg hatten wir nach einen starken 1. Satz in Satz 2 mehr Mühe und gewannen diesen knapp mit 16:14.

Das letzte Vorrundenspiel gegen ein sehr starkes Berliner Team entschied dann, ob wir um die Plätze 1 bis 8 oder 9 bis 16 spielen würden. In einem sehr ausgeglichenen und hart umkämpften Spiel hatten wir mit 8:6 im Entscheidungssatz knapp die Nase vorn und wurden mit 3 Siegen Gruppenerster – Platz 8 war uns somit sicher.

 

Im Viertelfinale ging es dann das Team Solar. In diesem Spiel verloren wir nach Gewinn des 1. Satzes etwas die Ruhe und somit wurde es im 2. Satz wieder eng und wir gewannen diesen dann etwas glücklich mit 15:13. Somit hieß es auf einmal: Halbfinale.

 

Dort wartete dann ein altbekannter Gegner auf uns – die SG 2000 Neukirchen. Gegen diese als Turnierfavorit geltende Mannschaft hatten wir seit 2 Jahren nicht mehr gewinnen können. Obwohl Neukirchen schon in Bestbesetzung angereist war, verstärkten sie sich kurz vor Turnierbeginn noch mit dem besten Spieler der letzten 2 Jahre dieses Turnieres. Also „beste“ Voraussetzungen für uns, da wir nichts zu verlieren hatten. Der 1. Satz war somit wie immer – einigermaßen mitspielen, aber trotzdem keine Chance auf den Satzgewinn. Satz 1 ging mit 8:15 verloren. Im 2. Satz ging es dann bis zum 4:4 hin und her und dann trat das ein, was sicherlich nicht so schnell wieder kommt – wir zogen – Dank starker Aufschläge und resoluter Blockabwehr - auf 11:4 davon. Auch der Gegner brauchte einige Zeit das zu verdauen, konnte aber den Vorsprung nicht mehr aufholen. Somit ging der 2. Satz mit 15:11 an uns. Im Entscheidungssatz, der ja nur bis 8 ging, war die Spannung kaum zu überbieten, und wir schafften die faustdicke Überraschung und gewannen diesen mit 8:6.

Somit war das Finale erreicht.
Unsere Finalgegner waren die Seriensieger aus Langenau und Weißenborn, die diesmal unter dem Namen Puntis starteten.

Sollte uns etwas noch der ganz große Coup gelingen?

Im 1. Satz gab es auf beiden Seiten dann doch etliche leichte Fehler – nach reichlich 6 Stunden Volleyball verständlich. Leider ging dieser Satz nach großem Kampf mit 13:15 verloren. Im 2. Satz rannten wir dann von Anfang an einem Rückstand hinterher, den wir zwar verringern konnten aber uns letztendlich am Ende mit 11:15 geschlagen geben mussten.

 

Was mit einen „wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen“ 10.00 Uhr begann, endete dann 16.35 Uhr mit dem 2. Platz und einer Spielbilanz von 5:1.

 

Ergebnisse:

Vorrunde

TVN – FröSie                                    15:17   15:05   8:2

TVN – SV Siltronic Freiberg            15:06   16:14

TVN – VIPER Berlin                        15:17   15:09   8:6      

 

Viertelfinale

TVN – Deutsche Solar Freiberg        15:10   15:13

 

Halbfinale

TVN – SG 2000 Neukirchen             08:15   15:11   8:6

 

Finale:

TVN – Puntis                                     13:15   11:15

 

 

Fazit:

Wir spielten zwar nicht den schönsten Volleyball, aber mit Kampf- und Einsatzwillen spielten wir unser bestes Turnier der letzten Jahre.

Starke Aufschlagserien, tolle Blockarbeit, mit Eric einen super aufgelegten 1. Angreifer, sowie der Team- und Kampfgeist keinen Ball verloren zu geben macht uns zum verdienten Finalisten. Es hat einfach nur Spaß gemacht.

 

Nur eins muss vielleicht überdacht werden – unser Motto: „Das erste Bier trinken wir nach der 1. Niederlage“. à An diesem Tag vergingen bis dahin fast 7 Stunden.

 
Copyright © 2018 Turnverein Niederbobritzsch e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.